Farben

Spricht man über Farben und Bemalung im Bereich der Skultpuren und Miniaturen, dreht es sich meist um Acrylfarben. Acrylfarben bestehen aus Farbpigmenten, dem Bindemittel Acryl (Kunstharzteilchen) und Wasser als Lösemittel. Du bist auf der der Suche nach geeigneten Farben, um Deine Skulpturen & Miniaturen zu bemalen und weißt nicht, welche Du nehmen sollst? Dann haben wir ein paar interessante und hilfreiche Informationen für Dich.

Die Reihenfolge der folgenden Produkte und Hersteller ist willkürlich und sagt nichts über deren Qualität aus. Alle unten aufgeführten Farben und Hersteller bieten qualitativ hochwertige Produkte an und es liegt einzig allein an Dir zu entscheiden, zu welchen Produkten Du greifst. Bitte beachte, dass dies keine Kaufempfehlung darstellt und nur eine subjektive Einschätzung unsererseits ist. Einfach ausgedrückt: Es gibt keine beste Marke oder Farbe, da der Begriff “Beste” gänzlich von Dir und dem abhängt, was Du aus Deiner Skultpur oder Miniatur herausholen möchtest bzw. was Du bezwecken willst.

Die richtige Acrylfarbe wählen

Wer im Internet nach Acrylfarben sucht, wird sehr unterschiedliche Qualitäten und auch Preisklassen finden. Von einigen Marken hat man wahrscheinlich schonmal als Tabletop-Spieler gehört, andere sind eher unbekannt. Bei der Suche solltest Du dir merken, dass sehr günstige und qualitativ minderwertige Farben oftmals als “Hobbyfarben”, “Bastelfarben” o.ä. bezeichnet werden. Wer noch nie mit Acrylfarben gemalt hat, kann diese Farben zum herantesten nutzen. Wir raten allerdings davon ab, diese Farben für Deine späteren Figuren/Skulpturen zu verwenden. Grundsätzlich empfehlen wir jedem, ein wenig mehr in die Acrylfarben zu investieren und hochwertige Produkte zu kaufen. Einige Firmen haben sich auf die Bemalung von Figuren und Miniaturen spezialisiert und bieten sehr hochwertige Acrylfarben und Zubehör an.

Beachte beim Kauf auch, dass bestimmte Hersteller ihre Farben nur online anbieten und teilweise im Ausland sitzen. So hast Du im schlimmsten Fall noch eine Lieferzeit von mehreren Tagen. In örtlichen Geschäften, findet man hingegen relativ häufig Farben von Vallejo, Citadel, Army Painter und Co. Zumindest haben wir hier in Köln einige Comic, Pen & Paper und Games Workshop Läden, die diese Farben anbieten. So ist jederzeit für schnellen Nachschub gesorgt.

Dropper oder Töpfchen?

Jeder Hersteller bietet seine Farben in unterschiedlichen Gebinden an, was Vor- und Nachteile haben kann. Die Farben von Citadel / Games Workshop kommen z.B. in einem kleinen Töpfchen daher. Wenn man den Topf während des malens offen stehen lässt, riskiert man, dass die Farbe evtl. austrocknet. Außerdem lässt sich die Farbe nicht so einfach dosieren und entnehmen wie mit einer Tropfflasche.

Tipp: Wer gerne mit den Farben von Citadel malt, aber nicht auf die Tropfflasche verzichten möchte, kann sich auch ganz einfach leere Plastikflaschen besorgen und die Farben umfüllen. Gleiches gilt natürlich auch umgekehrt. Wichtig ist nur, dass die Töpfchen und Dropper vor dem auffüllen gereinigt wurden und keine Rückstände alter Farbe besitzen.

Können die verschiedenen Farben der Hersteller miteinander kombiniert werden?

Alle Acrylfarben, ganz gleich welcher Hersteller, sind ohne Probleme miteinander kombinierbar. Trotzdem solltest Du beachten, dass sich die Farben teilweise z.B. in Ihrer Farbe, Pigmentstärke und/oder Konsistenz unterscheiden. Es gibt außerdem Farben, die für spezielle Maltechniken entworfen wurden wie z.B. Washing und Layering. Wenn diese Farben mit normalern Acrylfarben vermischt werden, verändern sich Farbe, Eigenschaft, Fließverhalten etc. Solltest Du Farben mischen, teste sie vorher auf einem Blatt Papier, bevor du sie endgültig auf Deine Figur aufträgst.

Mit der Zeit wirst du Deine Lieblingsfarben und Hersteller für Dich herausfinden. Wir benutzen gerne die Metallfarben von Vallejo, aber wenn es um den Wash geht, ist Citadel unsere erste Wahl.

 

Spezialfarben und deren Besonderheiten – Wash, Shade, Inks und Co.

Bei der Verwendungen von Acrylfarben kann man nicht viel falsch machen: Farbe auswählen, ein paar Tropfen auf die Palette geben, kurz mit einem Medium oder Wasser verdünnen und loslegen. Etwas anders sieht es da bei einem Wash, Shade oder Ink aus. Hierbei handelt es sich um eine Spezialfarbe, die eine andere Konsistenz aufweist und oftmals auch eine unterschiedliche Farbpigmentierung besitzt. Man benutzt diese Farben um z.B. Schattierungen zu erzeugen oder Details hervorzuheben. Wer hier einfach drauf losmalt läuft Gefahr, die Bemalung der Figur vollkommen zu zerstören.

Die Hersteller benennen Ihre Produkte leider sehr unterschiedlich, weshalb es manchmal nicht ganz einfach ist, normale Farbe von einem Wash oder einem Shade zu unterscheiden. Wir raten, beim Kauf lieber zweimal hinzusehen.

Washes

Washes (auch Shades oder Tuschen genannt) sind sehr flüssig und besitzen viel weniger Farbpigmente als herkömmliche Acrylfarben. Ihre Aufgabe ist es, in die Vertiefungen zu laufen und bei der Trocknung eine Schattierung zu bilden. Um die Fließeigenschaft zu verstärken und die Oberflächenspannung zu reduzieren, besitzen Washes einen hohen Anteil an Medium und Verdünnern. Die genau Zusammensetzung ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Mehr zu dem Thema findest du hier: Washing

Inks

Inks werden auf Grund ihrer ähnlichen Konsistenz sehr häufig mit Washes verwechselt, dabei haben Sie ganz unterschiedliche Funktionen. Inks sind zwar ebenfalls sehr dünnflüssig und transparent, besitzen jedoch eine hohe Pigmentdichte und erzeugen dadurch kräftige Farbtöne. Während Washes oftmals eher matt trocknen, hinterlassen Inks einen glossigen Eindruck. Die Hauptaufgabe von Inks ist es, die Farbe bereits bemalter Bereiche nochmals zu verstärken und intensiver wirken zu lassen, ohne die Farbe darunter zu verdecken. Wer z.B. vor hat seine Figur mit einem Gloss-Look zu versehen und die Farbe intensiver haben möchte, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe und muss im Nachinein nicht noch mit einem Glaze-Medium über die Farbe drüber.

Metallic

Metallic-Farben sehen verdammt cool aus, bei der Verwendung sollte man allerdings ein paar Dinge beachten. Prinzipiell kann man Metallic-Farben genauso aufmalen wie normale Acrylfarben, allerdings neigen sie dazu, relativ schnell zu verklumpen. Bevor Du also die Farbe aus dem Töpfchen oder der Flasche holst raten wir Dir, erstmal ordentlich zu Schütteln.Falls Du öfter Probleme mit eingetrockneten Farben hast, helfen Dir evtl. Agitatorkugeln. Hierbei handelt es sich um kleine Metallkugeln, die man mit ins Töpfchen oder in den Tröpfler geben kann und die beim Schütteln die Farbe miteinander vermischen und Verklumpungen lösen.

Wir raten grundsätzlich davon ab, Metallic-Farben mit Wasser zu verdünnen. Dadurch verliert die Farbe an Konsistenz und lässt sich nicht mehr gleichmäßig sauber auftragen. Falls Du die Farbe wirklich verdünnen willst, nutze ein Acrylmedium oder einen Thinner.

Zu guter Letzt wäre da noch die Reinigung der Pinsel erwähnenswert. Metallic-Farben werden reflektierende Pigmente beigemischt, die sich natürlich auch beim reinigen des Pinsels im Becher absetzen. Wenn du nicht möchtest, dass Deine gesamte Figur glitzert empfehlen wir, für die Metallic-Farben einen extra Wasserbecher zu verwenden.

Airbrush-Farben

Hersteller wie Vallejo bieten in Ihrem Sortiment spezielle Airbrush-Farben an. Diese sind von Haus aus etwas flüssiger, damit die Düse der Airbrush sie ebenmäßig und sauber aufsprühen kann ohne zu verstopfen. Wer eine hochwertige Airbrush besitzt und auf Nummer sicher gehen will, sollte zu diesen Farben greifen. Wir kamen bisher auch mit den original Farben zurecht, wenn wir diese noch zusätzlich mit Thinner und/oder Flow Improver verdünnt haben. Das ist Geschmackssache. Da sich die Airbrush Farben praktischerweise auch mit dem Pinsel auftragen lassen, stellen sie keine Fehlinvestition dar.

Hersteller und Marken von Acrylfarben

Auf unserer Seite dreht sich alles um die Bemalung von Figuren, Skulpturen und Miniaturen. Aus diesem Grund benutzen wir ausschließlich Acrylfarben von Herstellern, mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben. Natürlich können Acrylfarben auch für andere Zwecke benutzt werden und es gibt auch anderweitig Anbieter, welche hochwertige Farben anbieten. Wer einmal durch die Gänge im Baumarkt gelaufen ist, dem wird sicherlich die kleine Künstlerecke aufgefallen sein, wo es Pinsel, Acrylfarbe und Co. zu kaufen gibt. Diese Farbe ist nicht grundsätzlich schlecht, jedoch oft abweichend in Konsistenz und Pigmentstärke von dem was wir so gewohnt sind. Deshalb eignen sich diese Acrylfarben nur bedingt für unser Hobby. Benutzt lieber von Anfang an hochwertige Acrylfarben, das spart Zeit, Geld und vor allem Frust.

Mit folgenden Marken haben wir bisher gute Erfahrungen gesammelt und können diese uneingeschränkt empfehlen:

Die Jungs und Mädels von DICED haben zu dem Thema Acrylfarben ein sehr schönes Video veröffentlicht, welches wir euch ans Herz legen können. Das Video dreht sich zwar vorrangig um die Bemalung von Tabletop-Miniaturen, aber die Farben sind auch für größere Figuren und Skulpturen geeignet.