Monster Clay

Eine der bliebtesten Modelliermassen ist zweifelsfrei Monster Clay. Hierbei handelt es sich um eine hochwertige, schwelfreie und ölbasierende Modelliermasse, welche vollkommen frei von Giftstoffen und flüchtigen organischen Verbindungen ist.

Der entscheidende Unterschied zu anderen Modelliermassen ist, dass sich Monster Clay im Anschluss an die Verarbeitung nicht backen lässt und nicht 100%ig aushärtet. Bei Raumtemperatur von ca. 23°C hat Monster Clay eine feste und trockene Konsistenz und kann sehr detailliert mit Werkzeugen bearbeitet werden. Die Oberfläche ist bei Raumtemperatur zudem resistent gegen Beschädigungen und verformt sich nicht. Nach der Verarbeitung lässt sich Monster Clay ganz einfach wieder in seine ursprüngliche Form/Konsistenz bringen, indem man es für 3-4 Minuten in der Mikrowelle erhitzt.

Hinweis: Am besten lässt sich Monster Clay verarbeiten, wenn es eine karamellartige Konsistenz hat. Wird es länger erhitzt, kann es flüssig (und sehr heiss!) werden und sollte danach erstmal abkühlen.

Vorteile von Monster Clay

  • Klebt nicht: Die Masse klebt während der Nutzung nicht an Werkzeugen oder Fingern und es müssen keine Handschuhe getragen werden.
  • 4 Varianten: Die Modelliermasse gibt es derzeit in 4 verschiedenen Ausführung: Soft, Medium, Hard & Grey. Bis auf die graue Varianten besitzen alle Härtevarianten eine bräunliche Farbe.
  • Preis-/Leistungssieger: Durch die geringe Dichte besitzt Monster Clay eine geringeres spezifisches Gewicht als vergleichbare Modelliermassen. Aus diesem Grund enthält jeder Block ca. 25% mehr Material pro kg als die meisten Wettbewerbsprodukte. Das macht Monster Clay zu einem der kostengünstigsten Clays auf dem Markt.
  • Hohe Elastizität: Durch die außergewöhnlich hohe Elastizität kann der Monster Clay nach Erwärmung wie Karamell gedehnt werden und erleichtert somit die Gestaltung von schwierigen Formgebungen.
  • Geschmeidige Konsistenz: Monster Clay besitzt eine geschmeidige Grundkonsistenz und kann dadurch sehr gut bearbeitet werden. Geringe Erwärmung (z.B. Kneten und Reiben in der Hand) erleichtert die Bearbeitung zusätzlich. Zum Glätten der Oberfläche kann 99%iger Alkohol, ein zitrusbasierendes Lösemittel oder Terpentinersatz verwendet werden.
  • Schwefelfrei: Monster Clay ist schwefelfrei und kann daher bedenkenlos mit Additionssilikonen abgeformt werden.
  • Kein Auspolymerisieren / kein Oxidieren: Ein Hauptkriterium bei der Entwicklung des Monster Clay war es, dass die Bearbeitungseigenschaften auf unbestimmte Zeit konstant bleiben. Monster Clay wird mit der Zeit nicht brüchig, trocknet nicht aus und behält die ursprüngliche Formbarkeit. Bei herkömmlichen, ölbasierenden Modelliermassen ist dies häufig nicht der Fall.
  • Einfach zu verflüssigen: Monster Clay kann sehr leicht geschmolzen und in jede Art von flexibler Negativform (Silikon, Alginat, PUR-Kautschuk, etc.) gegossen werden. Dieser Prozess kann unbegrenzt wiederholt werden. Der Clay wird nach Abkühl-ung immer wieder seine ursprüngliche Konsistenz erhalten. Monster Clay ist ein ideales Hilfsmittel bei Körperreproduktionen, wenn in der Negativform des Körperteils zunächst ein Zwischenmodell gegossen werden soll an dem Veränderungen vorgenommen werden und das dann erneut abgeformt wird. Auch für Modellveränderungen im Rapid Prototyping Prozess, ist Monster Clay sehr gut einsetzbar.

 

 

Monster Clay kaufen

Obwohl Monster Clay sehr beliebt ist, kann man es leider nicht überall kaufen. Ich persönlich kaufe mein Monster Clay daher auf modellierbu.de. Ich habe bisher auch keinen günstigeren Anbieter gefunden.