Polymer Clay mit einer Nudelmaschine bearbeiten

Egal, ob du noch Anfänger bist oder schon etwas länger mit Polymer Clay arbeitest: du wirst früher oder später nicht um die Verwendung einer Nudelmaschine herumkommen. Mit Hilfe einer Nudelmaschine lassen sich nicht nur verschiedene Sorten von Clay ohne große Mühe miteinander mischen, man kann auch sehr große, dünne und glatte Oberflächen erzeugen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn man bestimmte Dinge wie Kleidung nachbilden möchte oder größere Flächen und Gegenstände mit Polymer Clay überziehen möchte.

In diesem Beitrag werde ich die grundlegenden Funktionen einer Nudelmaschine in Verbindung mit Polymer Clay erläutern und die Einsatzmöglichkeiten aufzeigen.

Nudelmaschine

FIMO Professional Clay Extruder

Edelstahl Stanzer

Was ist überhaupt eine Nudelmaschine?

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist die Nudelmaschine ursprünglich ein Küchengerät und für die Herstellung von Nudeln und Pasta gedacht. Die klassische Nudelmaschine ist ein Walz- und Schneidewerkzeug und wird i.d.R. mit Hilfe einer Kurbel von Hand bedient. Die andere Hand hält währenddessen den Nudelteig und sorgt dafür, dass der Teig ordentlich in die Walzen gezogen werden kann. Es gibt auch Nudelmaschinen, bei denen ein Elektromotor verbaut wurde und das Werk antreibt.

Ähnlich dem Nudelteig lassen sich auch viele Sorten von Clay mit der Nudelmaschine bearbeiten und ausrollen wie z.B. FIMO, Monster Clay, Sculpey oder Cosclay. Besonders klebrige Claysorten wie z.B. Apoxie sind zwar auch geeignet, sollten aber vorher eine längere Zeit nach dem Anmischen gestanden haben, da sie sonst die Walzen verkleben und im schlimmsten Fall unbrauchbar machen.

Tipp: Man kann das Clay auch zwischen zwei Folien packen und dann mit Hilfe der Nudelmaschine ausrollen.

Solltest du eine Nudelmaschine für Polymer Clay benutzen, stelle sicher, dass du die Nudelmaschine danach ausschließlich für Tonprojekte verwendest und nicht mehr für hausgemachte Pasta.

Was sind die Vorteile einer Nudelmaschine?

Eine Nudelmaschine kann für eine Vielzahl von Arbeiten sehr nützlich sein. Von der Herstellung einfacher Formen und Figuren bis hin zu komplizierten Schmuckstücken.

 

  • Glättet das Clay: Die Nudelmaschine erzeugt eine glatte, flache Oberfläche – perfekt für die Verwendung mit Werkzeugen wie Messern oder Stempeln. Das Clay aus der Nudelmaschine ist frei von Dellen oder Abdrücken.
  • Dicke und Stärke der Schicht einstellbar: Abhängig von deinem Projekt musst du möglicherweise sehr dünne Schichten aus Polymer Clay erstellen. Mit einer Nudelmaschine kannst du frei entscheiden, wie dick die entsprechende Schicht sein soll. Manche Nudelmaschinen können selbst Schichten von weniger als 1mm herstellen.
  • Gleichbleibende Ergebnisse: Ein weiterer Vorteil gegenüber dem manuellen ausrollen von Clay ist, dass mit Hilfe der Nudelmaschine gleichbleibende Ergebnnisse erzielt werden. So kann sichergestellt werden, dass eine gleichbleibende Qualität erreicht wird.
  • Hilft bei der Erstellung von Farbverläufen: Mit einer Nudelmaschine kann man auch verschiedene Claysorten und Farben miteinander vermischen. So erhält man Farbübergänge, Regenbogenfarben oder kann ganz neue und eigene Farbkreationen von Clay erstellen. Am besten eignen sich hierzu die bunten Claysorten von FIMO.

Wie benutzt man eine Nudelmaschine für Polymer Clay?

Bei der Verwendung einer Nudelmaschine kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen. Eine Nudelmaschine ist ein ziemlich einfaches Gerät und selbsterklärend. Die typische Nudelmaschine verfügt i.d.R. über zwei Walzen, einen seitlichen Griff zum Drehen der Walzen und einen Drehknopf zum Einstellen des Abstands zwischen den Walzen bzw. um die Dicke/Stärke des Clay festzulegen.

Einfach das Stück Clay mit der einen Hand oben leicht auf die zwei Walzen drücken, während man mit der anderen Hand zu kurbeln beginnt. Die Bewegung und Drehung der Walzen zieht automatisch neues Clay nach und unten kommt eine makellose und glatte Clayschicht heraus. Ich empfehle, das Clay vorher allerdings ein wenig durchzukneten und nicht allzu dicke Stücke von oben in die Walze zu drücken. Gerade festere Claysorten wie Sculpey Medium und Firm könnnen sonst abreißen oder werden nicht ordentlich durchgezogen. Also lieber etwas weniger nehmen, ordentlich vorkneten und dann vorsichtig in die Walze legen.

Muss ich die Nudelmaschine im Anschluss reinigen?

Jein! Es kommt darauf an, welches Clay du benutzt hast und ob sich Rückstände auf den Walzen gebildet haben.

Wenn du z.B. eine Zwei-Komonenten-Modelliermasse wie Apoxie benutzt, solltest du die Maschine unmittelbar reinigen und die Reste entfernen, da diese sonst aushärten und sich die Walzen evtl. nicht mehr reinigen lassen. Wenn die Reste erstmal getrocknet sind wird es sehr schwer und im schlimmsten Fall wird die Nudelmaschine unbrauchbar.

Bei Sculpey bleiben in der Regel keine Rückstände haften oder diese werden einfach von dem nächsten Stück Clay, welches durch die Walze gezogen wird, wieder aufgenommen. Sollten sich dennoch einmal Rückstände bilden und die Nudelmaschine muss gereinigt werden, nimm einfach ein trockenes oder mit Alkohol angefeuchtetes Papiertuch und entferne Krümel, Glitzer oder andere Rückstände, die sich gebildet haben.

Indem man die Nudelmaschine sauber hält, verhindert man, dass sich verschiedene Claysorten und Farben vermischen. Wenn man mit verschiedenen Sorten von Moderliermasse arbeitet, ist das empfehlenswert. Niemand möchte braune Rückstände von Monster Clay in seiner Figur aus Sculpey haben.

Nudelmaschine

FIMO Professional Clay Extruder

Edelstahl Stanzer